Oliver Lenz

Die Bedeutung responsiven Webdesigns

In der heutigen Zeit ist die Nutzung von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets für den Zugriff auf das Internet weit verbreitet. Die Menschen nutzen ihre mobilen Geräte für alle Arten von Online-Aktivitäten, von der Suche nach Informationen über das Lesen von Nachrichten bis hin zum Online-Shopping. Da immer mehr Menschen mobile Geräte verwenden, wird die Bedeutung von responsivem Webdesign immer wichtiger.

Durch die zunehmende Verbreitung von mobilen Endgeräten und niedrige Mobilfunkpreise ist der Anteil mobiler Internetnutzer in Deutschland in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und belief sich im Jahr 2022 auf 84 Prozent. Im Jahr 2015 lag der Anteil der mobilen Internetnutzer noch bei 54 Prozent.

Quelle: Statista

Was ist responsives Webdesign?

Responsives Webdesign ist eine Technik, bei der eine Webseite so gestaltet wird, dass sie sich an verschiedene Bildschirmgrößen anpasst. Wenn Sie eine responsive Webseite besuchen, erkennt die Seite das Gerät, bzw. die Bildschirmgröße, mit der sie betrachtet wird und passt sich automatisch an. So werden z.B. Elemente, die auf einem Desktop-PC nebeneinander liegen, auf dem Handy untereinander angezeigt.

Warum ist Responsive Webdesign wichtig für mobile Geräte?

1. Bei nicht-responsiven Internetseiten kann es passieren, dass in der Handyansicht Elemente zu klein, unleserlich oder verschoben sind. Ist es dem Besucher zu umständlich auf der Seite zu navigieren oder muss er ständig ein und aus zoomen, wird er die Seite mit hoher Wahrscheinlichkeit verlassen.

2. Google bevorzugt in seinen Suchergebnissen Webseiten, die für mobile Geräte optimiert sind. Das bedeutet, dass wenn Ihre Webseite nicht für mobile Geräte optimiert ist, Sie in den Suchergebnissen schlechter abschneiden wird. Wenn Sie eine responsive Webseite haben, wird Ihre Webseite von Google höher bewertet und Ihre Chancen auf eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen steigen.

3. Eine responsive Webseite wirkt sich auch positiv auf die Ladezeit aus. Wenn eine Webseite nicht für mobile Geräte optimiert ist, kann sie auf einem mobilen Gerät langsam laden, da sie möglicherweise zu viele Bilder oder nicht optimierte Videos enthält. Wenn Ihre Webseite jedoch responsiv ist, wird sie nur die notwendigen Ressourcen und somit schneller laden.

Wie können Sie eine responsive Webseite erstellen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um eine responsive Webseite zu erstellen. Eine Möglichkeit besteht darin, eine Vorlage zu verwenden, die bereits für mobile Geräte optimiert ist. Viele Website-Builder-Plattformen bieten responsive Vorlagen an, die Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen professionellen Webdesigner zu engagieren, der Ihre Webseite von Grund auf neu erstellt oder Ihre bestehende Webseite optimiert.

Fazit

Responsives Webdesign ist von entscheidender Bedeutung für mobile Geräte. Eine responsive Webseite verbessert die Nutzererfahrung, wird von Google bevorzugt und lädt schneller. Wenn Sie noch keine responsive Webseite haben, sollten Sie dies schnellstmöglich ändern. Es gibt viele Möglichkeiten, um eine responsive Webseite zu erstellen, von Vorlagen bis hin zu professionellen Webdesignern.

Ansichten : 288 Wörter : 487 Zeichen : 3278

Vorherigen Beitrag lesen

Google Lens – Jetzt auch auf dem Desktop

Nächsten Beitrag lesen

Der Film des Lebens

Skip to content